Sonntag, 24. November 2013

Rezension zu: Das erste Mal wird's heut passieren von Annette Weber


                                    

Inhalt
Stella ist 15 Jahre, vorlaut und noch nicht wirklich das Mädchen, in das sich die Jungs verlieben. Die Jungs bezeichnen sie eher als Mannsweib und wählen sie nur deshalb in ihre Mannschaft, weil sie ein echtes Handballass ist. Doch ein typisches Mädchen? - Nein, das ist Stelle definitiv nicht.

Marcel ist neu auf der Schule, ebenfalls 15 Jahre alt und viel schüchterner, als er sich anderen, vor allem auch Stella gegenüber gibt.  Er stellt sich als DER Frauenheld überhaupt da, obwohl auch er überhaupt keine sexuelle Erfahrung hat.
Zunächst scheint es, als würde aus Stella und Marcel nichts werden, doch es ist halt doch nicht alles wie es scheint...

Meine Meinung
Ich hatte das Buch sehr schnell durch. Wenige Seiten, sehr große Schrift, gut zu lesen . Ich denke für junge Mädchen und Jungs, die wirklich noch überhaupt gar keine Erfahrung im Bereich Körper, Geschlechtsverkehr etc. haben ist dieses Buch sicher nicht schlecht Für Jugendliche die jedoch schon Erfahren in diesem Themenbereich gemacht haben, gibt es nicht wirklich neue Erkenntnisse.
Ich habe ehrlich gesagt  etwas mehr erwartet. Meiner Meinung nach ist es unlogisch, dass in der neunten Klasse schon alle Sex hatten und Stella an dieser Stelle die einzige ist, die es noch nie gemacht hat. Ich finde es sehr schade, dass die eigentliche Thematik des Buches, nämlich das erste Mal schlussendlich nur sehr kurz gefasst wurde: "Und dann war der schöne Augenblick vorbei und sie lagen nebeneinander..." Natürlich ist auch die „Hinführung“ zu diesem Ereignis wichtig, aber dieser eine Augenblick, um den es in diesem Buch schließlich geht ist mir ein bisschen zu kurz gewesen.
Das Buch ist gut zu lesen, Stella ist eine sehr sympathische Protagonistin, deren Art den Leser auf jeden Fall zum lachen bringt. Meiner Meinung nach, kann jeder dieses Buch gut lesen, egal ob Vielleser oder Wenigleser. Dadurch, dass die Schrift sehr groß und die Seitenanzahl sehr gering ist, denke ich, dass dieses Buch für lesefaule Jugendliche kein Problem darstellen würde. Das Buch ist gut und in einer einfachen verständlichen Sprache geschrieben, sodass es auch jüngere Jugendliche den Roman gut lesen können.
Trotzdem war es mir ein bisschen zu kurz und meiner Meinung nach ging alles insgesamt ein bisschen zu schnell. In der Realität sieht das alles etwas anders aus.


Wahrscheinlich bin ich aber nur deshalb enttäuscht, weil ich eher zu den Viellesern gehöre und dieses Buch eher die Gruppe Wenigleser anspricht. :)

★ ★ ★ ☆ 3/5 Sternen

Facts:
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.02.2013 
Aktuelle Ausgabe : 01.02.2013
Verlag : Verlag an der Ruhr
ISBN: 9783834623355  
Flexibler Einband: 96 Seiten                                                                            

Kommentare:

  1. Hallo :3
    Lust auf eine Lesenacht? Ich würde mich freuen wenn du teilnimmst! :)
    Fantasy-Lesenacht die Vierte - Lesen bis der Weihachtsmann kommt

    AntwortenLöschen
  2. Haben dS buch in der schule ein sehr schönes buch nur weiter empfehlen :Dd

    AntwortenLöschen